Gender Mainstreaming – Fokus: Geschlechtliche Vielfalt in der Arbeitswelt (6 Std.)

Preis: 165,00 € inkl. 10% USt
(exkl. Nächtigung und Verpflegung)

Datum: 04.11.2022

Uhrzeit: 09.00 - 15.00

Anmeldeschluss: 14.10.2022

Arbeitseinheiten: 6,0

Veranstaltungsort: Kolpinghaus Wien Zentral, Wien

Zur Onlineanmeldung Zurück

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*)

Persönliche Daten
Arbeitgeber zahlt Kursgebühr
  1. Bitte geben Sie hier die Rechnungsanschrift an.

Anmeldung abschließen

Inhalt

Ein Seminar mit Tinou Ponzer.

Im Seminar stehen geschlechtliche Vielfalt und ihre Herausforderungen sowie Möglichkeiten in (sozialen) Berufsfeldern im Mittelpunkt. Dabei werden soziale und medizinische Lebensrealitäten sowie rechtliche und politische Situationen von trans, intergeschlechtlichen und nicht-binären Personen (TIN) thematisiert, wobei der Schwerpunkt bei Intergeschlechtlichkeit liegt. 

Zuerst stehen Basis-Informationen und Definitionen im Vordergrund, um nach der Auseinandersetzung mit den Lebensrealitäten auch die Aspekte von spezifischer Inklusion und Anti-Diskriminierung zu beleuchten: dabei ergeben sich beispielsweise in Bezug auf Kommunikation/Sprache, geschlechtergetrennte Räume oder auch Daten-Verwaltung gerade in der Berufswelt oft Fragen. Das Seminar soll dazu Sensibilisierung leisten, Sicherheit durch Wissen geben und Good Practice-Beispiele zu unterstützenden Umsetzungsmaßnahmen für Geschlechtervielfalt vorstellen.

Mit interaktiven Methoden wird somit ein Bogen von Begriffen, über historisch und gesellschaftliche Entwicklungen hin zu der eigenen beraterischen Tätigkeit und ihren geschlechtsspezifischen Komponenten gespannt, Impulse für die Berufs-Praxis gegeben und Tipps für den Umgang im Arbeitsalltag gemeinsam erarbeitet.

Ziele

  • Stärkung der professionellen Haltung im Bezug auf Geschlecht und Geschlechterdiversität in der Beratung
  • Verständnis gegenüber den Bedarfen von trans-, nicht-binären und intergeschlechtlichen Personen
  • Gewinnung von Sicherheit bei geschlechtergerechten Formulierungen
  • Sensibilisierung für Diskriminierungs- und Exklusionserfahrungen aufgrund von Geschlecht und Geschlechtsmerkmalen
  • Es werden 6 Stunden laut AMS-Kriterien bestätigt.

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen in arbeitsmarktintegrativen Beratungs- und Betreuungsprojekten, Trainer*innen, Sozialpädagog*innen, Coaches, Sozialarbeiter*innen und alle am Thema Interessierten.