Im Whiteout die Orientierung behalten

Lisbeth Koller

Ein Whiteout ist eine Helligkeit, die Sicht-Pilot*innen, Skifahrer*innen und alle in Polargebieten Wandernden in Gefahr bringt. Wegen starker diffuser Reflexion des Lichts kommt es zu einer sehr starken Kontrastverringerung, die das gesamte Blickfeld gleich hell macht. Das bedeutet, dass man die Orientierung und den Gleichgewichtssinn verliert, weil man keinen Horizont, keine markanten Landschaftspunkte, weder Himmel noch Erde erkennen kann.


Diese Zeit gerade lässt uns ab und an in einer Art Whiteout stehen, wir empfinden Kontrollverlust, Verwirrung und manchmal auch Panik. Wenn sich diese Nebel wieder lichten, erahnen wir schemenhaft schon das Neue, das auf uns zukommt. Manchmal spüren wir nur, dass sich vieles wandelt, können aber nicht so recht sagen was genau. Und schon gar nicht wann. Aussagen über die Zukunft kommen einem noch skurriler vor als vor Corona.


Mich überraschen gerade Menschen, die ich als eher ängstlich kenne, mit ihrer Souveränität. Und manchmal denke ich, dass furchtsame Menschen es gerade besser haben, weil sie im Umgang mit Verunsicherungen eine gewisse Expertise nutzen können. Was wir gerade erleben, ist das Ende der Gewissheiten, der kollektive Verlust von Planbarkeit und teilweise Kontrolle über das eigene Leben.


Viele Menschen sind momentan besonders belastet: durch existenziell bedrohlichen Einkommensverlust, gesundheitlich, durch Isolation, durch Zukunftsangst und vieles mehr. Sie brauchen in dieser Zeit umfangreiche Unterstützung in der Beratung und Begleitung. Das ist für die Professionist*innen, die wir weiterbilden, oft eine besondere Aufgabe. Und das, wo sie selbst vielleicht auch Betroffene sind.
Je nach individueller Ausstattung und persönlichem Erfahrungsschatz haben wir ganz eigene Strategien, mit Unsicherheiten umzugehen. Für diesen Herbst haben wir viele Angebote für professionelle Helfer*innen mit dem Fokus, sich selber gut zu spüren und sich selber zu stärken. Damit sie auch im Falle eines Whiteouts anderen eine Orientierung bieten können.

Ihre Lisbeth Koller