Lehrgang Case Management Vertiefungsmodul

Preis: 1.969,00 € inkl. 10% USt
(exkl. Nächtigung und Verpflegung)

Zeitraum: Termin auf Anfrage

Uhrzeit: 00.00 - 00.00

Anmeldeschluss: 10.12.2022

Zurück

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*)

Persönliche Daten
Arbeitgeber zahlt Kursgebühr
  1. Bitte geben Sie hier die Rechnungsanschrift an.

Anmeldung abschließen

Inhalt

Der Lehrgang ist nach den Richtlinien der Österreichischen Gesellschaft für Case & Care Management (ÖGCC) zertifiziert. Zur Erlangung der Bezeichnung  „Zertifizierte Case Managerin (ÖGCC)“ / „Zertifizierter Case Manager (ÖGCC)“ ist die erfolgreiche Absolvierung des Reflexions- und Basismoduls sowie des Vertiefungsmoduls und die positive Abschlussprüfung erforderlich.
Ausbildungsabschnitt 1: Reflexions- und Basismodul
Ausbildungsabschnitt 2: Vertiefungsmodul

Gemäß einem Motto der Sozialen Arbeit: „So viel als nötig und so wenig wie möglich“ versucht Case Management den individuellen Bedürfnissen von Nutzer*innen in komplexen Lebenssituationen und den Bedingungen des Sozialwesens gerecht zu werden. In einem dialogischen Prozess werden Ziele und Angebote aufeinander abgestimmt, und die Umsetzung dieses Prozesses wird begleitet und evaluiert.

Vertiefungsmodul Seminare, Gruppensupervision, Peergruppe (90 AE)

Seminar 1: Systemmanagement und Systemsteuerung, 18 AE

Seminar 2: Arbeitsfeldspezifische Vertiefung Teil 1 - Evaluation von CM-Konzepten und

Anwendung ethischer Prinzipien im CM, 10 AE

Seminar 3: Arbeitsfeldspezifische Vertiefung Teil 2 - Nützliche Theorien und Konzepte

für die Beratungsarbeit, 16 AE

Seminar 4: Systemisches Arbeiten im Case Management und Abschlusskolloquium, 16 AE

Gruppensupervision (15 AE)

Selbstorganisierte Arbeitsgruppen (Peergruppen) - Qualitätszirkel (15 AE)

Hinweise

  • Das ausführliche Curriculum für beide Ausbildungsabschnitte finden Sie im Downloadbereich.
  • Gerne organisieren wir Termine für Ausbildungsgruppen auf Anfrage!
  • Der Lehrgang ist mit 6,5 ECTS im Rahmen der wba akkreditiert. (www.wba.or.at)

Zielgruppe

Fachkräfte aus dem Gesundheits- und Sozialbereich, die in der Beratung, Begleitung und Betreuung, der Sozialarbeit, der Rehabilitation und der Beschäftigungsförderung tätig sind.