Diversity Management und Umgang mit Vielfalt (8 AE)

Preis: 209,00 € inkl. 10% USt
(exkl. Nächtigung und Verpflegung)

Datum: 11.10.2022

Uhrzeit: 09.00 - 17.00

Anmeldeschluss: 20.09.2022

Arbeitseinheiten: 8,0

Veranstaltungsort: FAB Organos, Linz

Zur Onlineanmeldung Zurück

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*)

Persönliche Daten
Arbeitgeber zahlt Kursgebühr
  1. Bitte geben Sie hier die Rechnungsanschrift an.

Anmeldung abschließen

Inhalt

Ein Seminar mit Maria Moser-Simmill.

Der Seminartag bietet die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Diversity-Konzepten und Dimensionen von Vielfalt – in Theorie und Praxis – auseinanderzusetzen. Eigene Erfahrungen in der Beratung und/oder im Training im Umgang mit Benachteiligungen werden reflektiert, herausfordernde Situationen und der Umgang damit diskutiert. Die eigene Sensibilität wird erhöht und die Diversity-Kompetenzen weiterentwickelt.

  • Was bedeutet Diversität? Kennenlernen und Diskussion verschiedener Konzepte (die Diversity-Landkarte und Ebenen der Mehrfach-Diskriminierung, von der Exklusion zur Inklusion)
  • Wie wirkt sich die Verschränkung von sozialer Benachteiligung, Geschlecht, Migration und anderen sozialen Kategorien konkret aus? Auseinandersetzung und vertiefende Arbeit mit dem Konzept der Intersektionalität 
  • Welche Rolle spielen (unbewusste) Denkmuster und Wahrnehmung bei der Vorurteilsbildung? Wie können diese verändert werden?
  • Reflexion unterschiedlicher Erfahrungen zu den Diversity-Dimensionen aus dem Beratungs- und Trainingsalltag
  • Wie können wir professionell mit Vielfalt und Diskriminierungserfahrungen umgehen?

Methodik
Fachinput, Rollenspiele, Sensibilisierungsübungen (Selbst- und Fremdwahrnehmung, Perspektivenwechsel und Erweiterung des eigenen Blickwinkels), Erfahrungsaustausch und Praxistransfer

Diese Weiterbildung erfüllt die Qualifikationsvorgaben des AMS OÖ!

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen in der Beratung und Begleitung von Menschen im arbeitsmarktintegrativen Kontext, Trainer*innen, Sozialpädagog*innen, Coaches, Sozialarbeiter*innen und alle am Thema Interessierten.