Ess-Störungen besser verstehen

Preis: 220,00 € inkl. 10% USt
(exkl. Nächtigung und Verpflegung)

Datum: 13.06.2023

Uhrzeit: 09.00 - 17.00

Anmeldeschluss: 23.05.2023

Arbeitseinheiten: 8,0

Veranstaltungsort: FAB Organos, Linz

Zur Onlineanmeldung Zurück

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*)

Persönliche Daten
Arbeitgeber zahlt Kursgebühr
  1. Bitte geben Sie hier die Rechnungsanschrift an.

Anmeldung abschließen

Inhalt

Ein Seminar mit Mag.a Ingrid Teodor.

In diesem Seminar erarbeiten wir uns anhand des bio-psycho-sozialen Modells, mögliche Entstehungsbedingungen für eine Essstörung. Hierzu bekommen Sie einen Einblick in die Entwicklungspsychologie und lernen auch medizinischen Aspekte kennen. Die Selbstwahrnehmung der Krankheit als auch die Fremdwahrnehmung aus der Sicht der Angehörigen bekommt ebenso Raum wie familiendynamische Aspekte.
Sie lernen verschiedene Essstörungsformen als auch Behandlungsmöglichkeiten, dieser komplexen Thematik kennen. Des Weiteren betrachten wir, welche Differentialdiagnosen als auch Komorbiditäten möglich sind.

Anhand von Fallbeispielen erlauben wir uns neue Betrachtungsmöglichkeiten auf die Thematik und erarbeiten uns gemeinsam Theorien für mögliche Auslöser als auch effiziente Unterstützungsangebote.

Lernziele:
Aufgrund der theoretischen als auch praktischen Erarbeitung dieses Krankheitsbildes, werden Sie den betroffenen Personen ein breiteres Spektrum an Hilfestellungen anbieten können. Anhand von Fallbeispielen, werden wir das Augenmerk sowohl auf die psychische als auch physische Komponente legen. Dieses Seminar bietet Raum zur Selbstreflexion und gemeinsamen Erfahrungsaustausch zum Thema.

Methodik:
Theoretische Inputs, Fallbeispiele, Gruppendiskussion, Selbstreflexion

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen in der Beratung und Begleitung von Menschen im arbeitsmarktintegrativen Kontext, Trainer*innen, Berater*innen, Sozialpädagog*innen, Sozialarbeiter*innen und alle am Thema Interessierten.