Gegen sexuelle Gewalt – Prävention und Interventionen im pädagogischen Alltag

Preis: 385,00 € inkl. 10% USt
(exkl. Nächtigung und Verpflegung)

Zeitraum: 02.03.2022 - 03.03.2022

Uhrzeit: 09.00 - 17.00

Anmeldeschluss: 09.02.2022

Arbeitseinheiten: 16,0

ECTS Punkte: 1,0

Veranstaltungsort: Seminarhotel Alpenblick, Kirchschlag bei Linz

Zurück

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*)

Persönliche Daten
Arbeitgeber zahlt Kursgebühr
  1. Bitte geben Sie hier die Rechnungsanschrift an.

Anmeldung abschließen

Inhalt

Ein Seminar mit Petra Elisa Bieber.

Der Fokus dieser beiden Tage liegt auf Handlungs- und Interventionsmöglichkeiten bei sexueller Gewalt an
Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die Auseinandersetzung mit eigenen Belastungsempfindungen der Multiplikator*innen sowie die Reflexion von persönlichen Erfahrungen im Umgang mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden thematisiert.

Theoretische Inputs, mögliche Handlungsspielräume, Übungen und Methoden für die präventive Arbeit mit Jugendgruppen werden vorgestellt und ausprobiert. Ein weiteres Augenmerk wird in Richtung Vernetzung und Unterstützung bei sexueller Gewalt gerichtet.

Input und Methoden für die Arbeit mit Heranwachsenden

  • Wie kann mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen gewaltpräventiv gearbeitet werden?
  • Was können Fachkräfte präventiv leisten? Wie können wir im Arbeitsalltag unterstützen, acht-sam und sensibel begleiten?
  • Was tun bei einem Verdacht? Wie gehen wir damit um?

Reflexion eigener Sichtweisen und Erfahrungen

  • Was ist mein eigener Zugang zu dem Thema?
  • Welche Rolle habe ich?
  • Selbstfürsorge - wie kann ich hilfreich bleiben?

Ziel / Lernergebnis
Ziel dieses zweitägigen Seminars ist, zum Thema sexuelle Gewalt an Jugendlichen und jungen Erwachse-nen zu sensibilisieren, Hintergrundwissen zu vermitteln, Belastungsempfindungen frühzeitig zu erkennen und Handwerkszeug zur Umsetzung im Arbeitsalltag an die Hand zu geben.

Methodik
Impulsvorträge, Gruppendiskussionen, Kleingruppenarbeit und Einzelarbeiten, Methodenkatalog.

Zielgruppe

Sozialarbeiter*innen, Pädagog*innen, Berater*innen und Mitarbeiter*innen, die in der Begleitung und Beratung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen tätig sind.