Lehrgang Vertiefungsmodul Case Management Linz/Wien

Preis: 1.815,00 € inkl. 10% USt
(exkl. Nächtigung und Verpflegung)

Zeitraum: 22.09.2020 - 16.12.2020

Anmeldeschluss: 01.09.2020

Arbeitseinheiten: 90,0

Zur Onlineanmeldung Zurück

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*)

Persönliche Daten
Arbeitgeber zahlt Kursgebühr
  1. Bitte geben Sie hier die Rechnungsanschrift an.

Anmeldung abschließen

Inhalt

Gemäß einem Motto der Sozialen Arbeit: „So viel als nötig und so wenig wie möglich“ versucht Case Management den individuellen Bedürfnissen von NutzerInnen in komplexen Lebenssituationen und den Bedingungen des Sozialwesens gerecht zu werden. In einem dialogischen Prozess werden Ziele und Angebote aufeinander abgestimmt, und die Umsetzung dieses Prozesses wird begleitet und evaluiert.

Zur Erlangung der Bezeichnung  „Zertifizierte Case Managerin (ÖGCC)“ / „Zertifizierter Case Manager (ÖGCC)“ ist die erfolgreiche Absolvierung des Reflexions- und Basismodul sowie des Vertiefungsmoduls und die positive Abschlussprüfung erforderlich.

Ausbildungsabschnitt 1: Reflexions- und Basismodul

Ausbildungsabschnitt 2: Vertiefungsmodul

Das ausführliche Curriculum für beide Ausbildungsabschnitte finden Sie im Downloadbereich.

Die Termine für die Gruppensupervisionen werden noch fixiert.

Die Peergruppentermine werden selbstständig in der Gruppe organisiert.

Zielgruppe

Fachkräfte aus dem Gesundheits- und Sozialbereich, die in der Beratung, Begleitung und Betreuung, der Sozialarbeit, der Rehabilitation und der Beschäftigungsförderung tätig sind.

Module

Inhaltsbeschreibung

Die TeilnehmerInnen entwickeln ein vertieftes Verständnis für die Rahmenbedingungen und Erfordernisse, die für die Etablierung von CM in einer Einrichtung notwendig sind. Ebenso kennen sie Verfahren und Strategien, um Netzwerke aufzubauen, zu pflegen, zu steuern und zu etablieren.

Teil 1: Lehrgangsstart und Einführung
 Einführung in den Lehrgang, Bildung von Kleingruppen, Organisatorisches und  Abschlusserfordernisse

Teil 2: Systemmanagement und Systemsteuerung auf den drei Steuerungsebenen im Case Management
• Institutionelle Netzwerkebene:
 Aufbau, Pflege und Steuerung von Netzwerken zur organisations-und fallübergreifenden Zusammenarbeit; Netzwerkarchitektur, Rolle und Funktion der/des CMIn bei der vernetzenden Fallarbeit, Netzwerkarbeit unter der Bedingung von Konkurrenz
• Organisationsebene:
 Implementierung von CM in der eigenen organisatorischen Wirklichkeit: Voraussetzungen, Verfahren, Strategien, Möglichkeiten, Gefahren und Grenzen,
 Optimierung der einrichtungsinternen und -externen Versorgungsstruktur; multiprofessionelle Zusammenarbeit
• Fallebene: Prozess- und Fallsteuerung


Art: Seminar

Einheiten: 18,0

Datum: 22.09.2020 - 23.09.2020

Uhrzeit: 09.00 - 17.00

Ort: Kolpinghaus Wien - Zentral (Gumpendorfer Straße 39, 1060 Wien), Raum Seminarraum 2

Trainer: Mag.a Margit Auinger

Inhaltsbeschreibung

Dieses Seminar orientiert sich an den Arbeits- und Handlungsfeldern der TeilnehmerInnen. Es bietet den Rahmen für die Erarbeitung und intensive Auseinandersetzung mit speziellen Aspekten und Fragestellungen in den jeweiligen Handlungsfeldern, immer unter dem Anspruch  der Theorie- und Praxisverschränkung.

Mögliche Inhalte arbeitsfeldspezifischer Vertiefung
• Handlungsfeldspezifische Konzeptentwicklung
• Konzipieren und Üben handlungsfeldspezifischer Dokumentations- und Evaluationsinstrumente
• Das regionale Versorgungssystem: Strukturen, Finanzierungsformen, Mängel und Ressourcen
• Handlungsfeldspezifische rechtliche Grundlagen
• Arbeitsfeldspezifische Fallarbeit: zielgruppenspezifisches Intake, Assessment, Ziel- und Hilfeplanung


Art: Seminar

Einheiten: 10,0

Datum: 20.10.2020

Uhrzeit: 09.00 - 18.00

Ort: Kolpinghaus Wien - Zentral (Gumpendorfer Straße 39, 1060 Wien), Raum Seminarraum 2

Trainer: Mag.a (FH) Sabine Platzer

Inhaltsbeschreibung Fallbeispiele der TrainerInnen

Art: Supervision

Einheiten: 8,0

Datum: 21.10.2020

Uhrzeit: 09.00 - 17.00

Ort: Kolpinghaus Wien - Zentral (Gumpendorfer Straße 39, 1060 Wien), Raum Seminarraum 2

Trainer: Mag.a Gertraud Schlecht

Inhaltsbeschreibung

Wurde im Seminar 2 das Augenmerk auf Abläufe und Strukturen gelegt, so steht in diesem Ausbildungsteil die direkte Beratungsarbeit im Vordergrund. Nützliche Theorien und Konzepte werden vorgestellt, mit dem Ziel, eine Diskussion zu und intensive Auseinandersetzung mit den jeweils arbeitsfeldspezifischen KlientInnen in Gang zu setzen.

Vorstellung psychologischer Theorien und Konzepte sowie Diskussion ihrer Nutzbarkeit in Bezug auf die Beratungsarbeit im jeweiligen Handlungsfeld:

• Konzept der Erlernten Hilflosigkeit
• Kollektive Hilflosigkeit
• Locus of control Konzept
• Selbstwirksamkeit
• Souveränitätskonzept vs. Ohnmachtsfallen
• Und weitere nützliche psychologische Konzepte

Verhandlungstechniken, Umgang mit Widersprüchen und Widerständen:
• Verhandeln auf allen Steuerungsebenen
• Anerkannte Modelle von Konfliktvermittlung


Art: Seminar

Einheiten: 16,0

Datum: 24.11.2020 - 25.11.2020

Uhrzeit: 09.00 - 17.00

Ort: FAB Organos (Industriezeile 47a, 4020 Linz), Raum Dialog

Trainer: Dipl. Psych. Dr.in Jeannette Hemmecke

Inhaltsbeschreibung Fallbeispiele der TrainerInnen

Art: Supervision

Einheiten: 7,0

Datum: 01.12.2020

Uhrzeit: 09.00 - 16.00

Ort: FAB Organos (Industriezeile 47a, 4020 Linz), Raum Dialog

Trainer: Mag.a Gertraud Schlecht

Inhaltsbeschreibung

Im Vordergrund dieses Seminars stehen Inputs zu Systemtheorien und Netzwerkarbeit. Abschließend soll diese Herangehens- und Sichtweise in Bezug auf arbeitsfeldspezifische Aspekte anwendungsakzentuiert diskutiert und geübt werden.

Teil 1: Systemisches Arbeiten im Case Management
• Umgang mit Veränderungen: Veränderungen initiieren, durchführen und evaluieren
• Systemische Fragen in der Beratung

Teil 2: Abschlusskolloquium
• Abschlusspräsentation der Fallarbeiten (je nach TeilnehmerInnenzahl Einzel- oder Gruppenpräsentationen)
• Evaluation des Lehrgangs


Art: Seminar

Einheiten: 16,0

Datum: 15.12.2020 - 16.12.2020

Uhrzeit: 09.00 - 17.00

Ort: FAB Organos (Industriezeile 47a, 4020 Linz), Raum Dialog

Trainer: Mag.a Margit Auinger

Inhaltsbeschreibung

Selbstorganisierte Arbeitsgruppen (Qualitätszirkel)

Diese Termine werden von den TeilnehmerInnen selbst organisiert


Art: Peer Gruppe

Einheiten: 15,0

Datum: 22.09.2020 - 16.12.2020

Uhrzeit: 09.00 - 17.00