Trainings kompetenzorientiert gestalten

Preis: 330,00 € inkl. 10% USt
(exkl. Nächtigung und Verpflegung)

Zeitraum: 11.03.2020 - 12.03.2020

Uhrzeit: 09.00 - 17.00

Anmeldeschluss: 19.02.2020

Arbeitseinheiten: 16,0

Veranstaltungsort: FAB Organos, Linz

Zur Onlineanmeldung Zurück

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*)

Persönliche Daten
Arbeitgeber zahlt Kursgebühr
  1. Bitte geben Sie hier die Rechnungsanschrift an.

Anmeldung abschließen

Inhalt

Ein Seminar mit Dagmar Rudel-Steinbauer, MBA

Inhalt:
Der Erfolg von Trainings- und Bildungsangeboten steht und fällt zu einem Großteil mit der Lehrperson, da diese dafür verantwortlich ist, wie der Lernprozess gestaltet wird, somit was TeilnehmerInnen am Ende wissen und in der Lage sind zu tun. TrainerInnen gestalten, begleiten und unterstützen mit ihrem pädagogischen Handeln diese Lernentwicklung. Kompetenzorientierung ist eine Verbindung und Verknüpfung von kognitivem Wissen und Können mit motivationalen und sozialen Aspekten und Fähigkeiten. Dabei geht es um das verantwortungsvolle und reflexive Beurteilen und Nutzen von Kompetenzen.
Gemeinsam werden methodisch-didaktische Grundsätze der Kompetenzorientierung erarbeitet, Erkenntnisse der Lernforschung erklärt, die Rolle der TrainerInnen und TeilnehmerInnen reflektiert und diese für die eigene Lehrtätigkeit adaptiert.

Die TeilnehmerInnen ...

  • verstehen den Kompetenzbegriff und können diesen erklären sowie von anderen Begriffen, wie beispielsweise Qualifikation, abgrenzen.
  • verstehen die Prinzipien kompetenzorientierten Trainings (Lernergebnisorientierung, Handlungsorientierung, Ganzheitlichkeit/Interdisziplinarität, Lernorientierung, TeilnehmerInnenzentrierung) und können diese Prinzipien erklären.
  • können Lernergebnisse im Sinne der Beschreibung einer Handlungskompetenz definieren und formulieren.
  • können die unterschiedlichen Komponenten einer Handlungskompetenz ausdifferenzieren und herausarbeiten.
  • reflektieren bislang eingesetzte Methoden und erweitern ihr Repertoire.
  • kennen verschiedene handlungsorientierte Methoden (auch digitale Tools) und können eine passende Methode für die Erreichung eines bestimmten Lernergebnisses (Handlungskompetenz) auswählen.
  • haben sich mit ihrer Rolle als Lehrende unter dem Blickwinkel der Lernorientierung auseinandergesetzt (z.B. direkte und indirekte Lehre, Lernmoderation/-begleitung) und daraus mögliche Verhaltensänderungen abgeleitet.
  • reflektieren, was es bedeutet, die Lernenden ins Zentrum zu rücken sowie ihre diesbezüglichen Erfahrungen und kennen Möglichkeiten der Binnendifferenzierung.
  • können eine rund halbtägige Trainingseinheit unter Berücksichtigung aller Prinzipien der Kompetenzorientierung planen.

Ziel:
Dieses Seminar bietet Ihnen praxisorientiertes Lernen und dient Ihrer persönlichen wie fachlichen Kompetenzsteigerung. Sie haben die Möglichkeit, sich mit dem theoretischen sowie praktischen Handwerkszeug auseinander zu setzen, dieses zu integrieren und können Ihre erworbenen Fähigkeiten unter Berücksichtigung aller Prinzipien der Kompetenzorientierung unmittelbar anwenden.

Methodik:
Kurze Inputs, Gruppendiskussion, Einzelreflexion und Übungen. Für die Seminarvorbereitung ist vor Seminarbeginn ein kurzer Fragebogen von den TeilnehmerInnen auszufüllen.

Zielgruppe

TrainerInnen, FachtrainerInnen und Pädagoginnen, die als TrainerIn bereits aktiv sind oder in naher Zukunft werden wollen und ihre persönlichen und sozialen sowie methodischen Kompetenzen ausbauen wollen.